Onlineshop Deguset
21. April 2017

Sangiovese

Rückgrad des Chianti und meistangebaute Rotweinsorte Italiens.

flickr_Tilden

Die Sangiovese-Traube ist die meistangebaute Rotweinsorte Italiens. (Bild: Flickr/Tilden)

Die Sangiovese ist die meistangebaute Rotweinsorte des Bel Paese und die Haupttraube Mittelitaliens. Ihren Namen verdankt sie dem altrömischen Göttervater Jupiter, Herrscher über Himmel, Licht, Blitz, Regen und Donner. Jupiters Blut wird der rote Traubensaft genannt, Sanguis Iovis. Und so alt wie die Römer oder sogar noch älter ist die Sorte wahrscheinlich auch, schon die Etrusker haben sie gekannt und ihr klassischen Anbaugebiet deckt sich mit dem Siedlungsgebiet der vorrömischen Stämme, allen voran die Region Toskana. Hier bilden die Sangiovese-Weine die Grundlage für so wohlklingende Weinberühmtheiten wie Chianti, Brunello, Morellino oder Carmignano. Die Traube gibt es sowohl gross- als auch kleinbeerig und Jupiters Sprösslinge gibt es in zahlreichen Klonvarianten, der Farbatlas Rebsorten listet 83 (!) Synonyme. Darunter so klangvolle Namen wie Brunello, Prugnolo Gentile oder Montepulciano.
Charakteristisch für einen Sangiovese-Wein sind ein ausgeprägtes Beerenaroma und eine präsente Säure. Er ist vollmundig und tanninreich, in warmen Regionen auch mit einem hohen Alkoholgehalt. In kühlen Regionen zeigt er sich mit harten Tanninen und einer hohen Säure. Die Sangiovese liebt sonnige Wärme und dankt sie mit einer schönen Langlebigkeit der Weine. Für die Reife lässt sie sich Zeit und Weile, der Sonne wird sie erst im späten Herbst entrissen. Seit jeher begann die Lese frühestens nach dem 29. September, oftmals auch erst im Oktober. Geballte Sonnenkraft im Glas ist so garantiert. Die Bandbreite der Sangiovese-Weine ist immens und reicht von einfachen Landweinen bis hin zu Weltklassetropfen.
Wir finden, kaum etwas zaubert mehr italienisches Lebensgefühl als ein Glas Chianti. Genau das richtige für laue Frühlingsabende.

Unsere Leidenschaft-media-4

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *